Umgestaltung des öffentlichen
Bürgertreffs "Lukas - Eck"
zum "BüNo" - Bürgertreff Nord

Projekt: Künstlerische Planung und Beratung bei der Umgestaltung eines öffentlichen Bürgertreffs in der Siedlung Nordostbahnhof.
Projektzeitraum:
2005 (Einweihung: April 2005 )
Konzeption und künstlerische Planung: Martin Sturm, Bildender Künstler

Projekthintergrund:
Der alte Bürgertreff "Lukas - Eck", in seiner Funktion als Senioren-Begegnungsstätte soll innenarchitektonisch mit angemessenen Mitteln so umgestaltet werden, dass es ein ansprechender Ort für alle Generationen wird.
Der neue Name: "BüNo" (= Bürgertreff Nord) ging aus einem Namenswettbewerb hervor. Dieser neu definierte Ort ist ein wichtiger Baustein der sozialen Stadterneuerung.

Zur Raumkunst :
Um den einzelnen Räumen in Ihrer neuen Funktion gerecht zu werden legte ich Wert darauf mit der Materialkombination Holz und Edelstahl zu arbeiten. Sämtliche Farben in den Innenräumen und an der Außenfassade liegen im warmen Farbskalabereich.
Für die optimale Wirkung des Außenschildes: Bürgertreff Nordostbahnhof habe ich neben einer auffallenden Hintergrundfarbe den Schriftzug in einer phosphoreszierenden Farbe gewählt, damit dieser auch in der Nacht durch Schwarzlicht beleuchtet zur Geltung kommt.
Die Umgestaltung des Bürgertreffs umfasst alles Festinstallierte und die Farbgestaltung: Wand -, und Deckenfarben, Lackierung sämtlicher Türen/ der Geländer im Innen -, und Außenbereich, Farbgestaltung des Außenschildes, Auswahl der Fußböden/ der Beschläge/ der Vorhänge in Übereinstimmung mit den Wand - und Deckenfarben/ der Raumbeleuchtung, Platzierung der Galerieleisten, Entwurf für ein gemauertes Regal mit Lochblechablage/ einer Edelstahlgarderobe.

Dieser neu gestaltete Bürgertreff Nordostbahnhof/ "BüNo" wurde im April 2005 von dem Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und dem Wirtschaftsreferenten Dr. Roland Fleck eingeweiht.